Interview mit unseren Vertrauenslehrkräften

Name: Agnetha Heitkamp

Fächer: Biologie und Chemie

Alter: 32

Hobbys: Lesen, Mountainbiken, Jagd

  1. Was denken Sie, warum die Kinder Sie als Verbindungslehrer/in gewählt haben?

Die Kinder verbringen sehr viel Zeit in der Schule. Die Lehrer und Lehrerinnnen sind nicht nur Erwachsene die Wissen vermitteln, sondern auch wichtige Bezugspersonen. Ich interessiere mich für die Persönlichkeiten, die in den Schülerinnen und Schülern stecken, will wissen, wie es ihnen wirklich geht und neben all der schulischen Disziplin und Strenge, auch mit ihnen Lachen und Spaß haben. Ich denke, dass die Kinder das merken.  

2. Sind sie gern Verbindungslehrer/in?

Ja, absolut! Ich fühle mich sehr geehrt, dass die Kinder mir dieses Vertrauen entgegenbringen. Es ist immer wieder spannend zu beobachten, wie viele unterschiedliche und liebenswerte Charaktere es gibt.

    3. Was waren in der Schule Ihre Lieblingsfächer und warum genau diese?

Meine Lieblingsfächer waren schon immer Biologie und Chemie. Ich bin von Haus aus sehr wissbegierig und die Naturwissenschaften sind so abwechslungsreich und vielfältig, dass ich selbst nach Jahrzehnten immer wieder zum Staunen gebracht werde und dazulernen kann. Aber auch Kunst hat mir sehr gut gefallen, weil man beim Zeichnen und Gestalten im Unterricht seinen Kopf mal komplett ausschalten konnte.  

   4. Haben Sie in ihrer Schulzeit auch mal geschummelt? 

Tatsächlich erinnere ich mich nur an ein einziges Mal. Ich weiß noch, dass ich dabei so große Angst hatte erwischt zu werden, dass ich mich danach gar nicht mehr konzentrieren konnte. Da war mir mein „Mut zur Lücke“ doch lieber. 😀

   5. Was war als Kind Ihr Traumberuf?

Es gab sehr viele. Als Kind wollte ich Kindergärtnerin/Erzieherin oder Hebamme werden. Als Jugendliche absolvierte ich Praktika in der Apotheke sowie im Dentallabor und konnte mir vorstellen als PTA , CTA (Pharmazeutisch-/ Chemisch-Technische-Assistentin) bzw. Zahntechnikerin zur arbeiten. Nach dem Abitur wurde mir aber klar, dass ich mit Kindern arbeiten möchte und bin zum Lehrerberuf gekommen. Es ist einer meiner Traumberufe. 🙂

Name: Johannes Schmid

Fächer: Mathe und Sport

Alter: 35 Jahre

Hobbys: Sport (vor allem Volleyball, Badminton und Fußball), Brettspiele, mit meiner Familie Zeit verbringen

1. Was denken Sie, warum die Kinder Sie als Verbindungslehrer/in gewählt haben?

Das würde mich auch interessieren. Vielleicht weil ich die Schüler immer grüße 🙂 und gerne Scherze mit ihnen mache.

2. Sind sie gern Verbindungslehrer/in?

Natürlich

3. Was waren in der Schule Ihre Lieblingsfächer und warum genau diese?

Sport und Biologie habe ich immer gern gehabt. Bei allen anderen Fächern lag es wohl immer am Lehrer und an den Noten ob es mir gefallen hat oder nicht.

4. Haben Sie in ihrer Schulzeit auch mal geschummelt?

Natürlich habe ich auch geschummelt. Der Kreativität waren dabei keine Grenzen gesetzt. Und ich bin mir sicher, dass fast jeder in seiner Schulzeit mal geschummelt hat.

Das einzige was ich mir von den Schülern heute wünsche ist, dass man die Konsequenzen akzeptiert und damit lebt, wenn man erwischt wird.

5. Was war als Kind Ihr Traumberuf?

Da gab es viele. Auf Anhieb fallen mir Pilot, Meeresbiologe, Sportkommentator, Müllmann und Millionär ein.