Social Medias

Was sind social medias?

Social medias, zu Deutsch „Soziale Medien“ sind Internetplattformen wie z.B. Facebook, Twitter, Instagram, Snapchat, WhatsApp, Youtube oder Tik Tok.

Über diese Medien kann man mit anderen kommunizieren und sich austauschen. Man kann z.B. selbst Bilder und Videos veröffentlichen, oder Informationen von anderen Usern anschauen.

Soziale Medien verfolgen das Ziel, Informationen über ihre Mitglieder zu sammeln und diese Daten zu verkaufen. Außerdem verdienen sie viel Geld mit Werbung.

Diese fünf sind die beliebtesten Social Medias weltweit:

  • Whatsapp: ca. 58 Millionen deutsche Nutzer täglich
  • Facebook: ca. 23 Millionen deutsche Nutzer täglich
  • Youtube: ca. 28 Millionen deutsche Nutzer täglich
  • Instagram: ca. 9 Millionen deutsche Nutzer täglich
  • Twitter: ca. 1,4 Millionen deutsche Nutzer täglich
  • Snapchat: ca. 3,5 Millionen deutsche Nutzer täglich
  • Tik Tok: ca. 5,5 Millionen deutsche Nutzer

Quelle: www.kontor4.de, Stand: Januar 2020

Wenn du auch einer dieser Nutzer bist, solltest du aufpassen was du dort machst. Gib nicht zu viele Informationen über dich frei, denn Social Medias wollen diese haben, damit sie dich dazu zu verleiten mehr Zeit auf ihrer Website zu verbringen und dadurch mehr Geld durch z.B. Werbung verdienen zu können.

Aber warum sind diese sieben Social Medias so beliebt?

Ganz einfach: Unterhaltung und Kommunikation.

WhatsApp ist eine App, mit der man sich mit Leuten unterhalten kann, ohne dass man sie sieht. Das ist so beliebt, da die meisten Leute durch digitale Medien extrem faul werden, und sich deswegen nicht mehr persönlich treffen müssen. Schüler können einen Klassenchat aufmachen und jeden einfügen, der WhatsApp hat. Viele Leute denken, dass das sehr nützlich ist, doch wenn man sich gegenseitig die Hausaufgaben schickt, dann lernt man nicht so viel, wie wenn man die Hausaufgaben selber macht.

Facebook ist so beliebt, weil man fast alles über andere Leute erfahren kann, oder selbst ein wenig damit „angeben“ kann , wenn man z.B. in Paris ist und ein paar Bilder von sich und dem Eiffelturm hochlädt. Doch Facebook nutzt das und zeigt dir Bilder von z.B. anderen im Urlaub sehr weit vorne an, weil Facebook denkt, das interessiert dich. „Hey, das mag ich, da geb ich nen‘ like!“ denkt man sich, wenn einem etwas gut gefällt. Facebook nutzt das so, dass es dir das zuerst anzeigt, was Ähnlichkeit hat mit dem, was du „geliked“ hast. Ähnlich funktionieren auch Instagram, Snapchat, Twitter und TikTok.

Und Youtube? Youtube kannst du nutzen, wenn dir langweilig ist, also zur Unterhaltung. Doch wenn man einmal anfängt, kann man meist nicht mehr auf  hören. Man muss aufpassen, dass man die Zeit nicht vergisst und sich z.B. einen Timer stellen.

Auf dieser Seite kannst du in Echtzeit sehen, wieviele Menschen gerade soziale Medien nutzen: playmobi.co.uk

Elisa, 6. Klasse